Beruflicher Werdegang

Der berufliche Lebensweg verlief eher kurven- und damit erfahrungsreich. Nach dem Abitur in Essen habe ich in Köln Rechtswissenschaften studiert. Das Studium habe ich zunächst unterbrochen für den Grundwehrdienst bei der Luftwaffe, später mit durchaus profunden juristischen Kenntnissen abgebrochen. In der Zeit habe ich alle möglichen Ferienjobs gemacht und damals viele wichtige Erfahrungen für mein Leben gesammelt.

Meine große Leidenschaft war die Landwirtschaft. Lehre, anschließende Weiterbildung zum staatlich geprüften Landwirt und meine Zeit als selbstständiger Landwirt mit Milchschafhaltung und Direktvermarktung haben mich geprägt. Landwirtschaft und der verantwortungsvolle Umgang mit der Natur liegen mir besonders am Herzen.

Dann erhielt ich die Chance, meine politische Leidenschaft zum Beruf zu machen. 10 Jahre war ich hauptberuflicher Geschäftsführer der CDU Rheinisch-Bergischer Kreis. Nach einem kurzen Intermezzo als Lobbyist bei einem Industrieverband übernahm ich bei einer großen Pensionskasse den Aufbau einer Abteilung für Kundenbetreuung und Öffentlichkeitsarbeit.

Am 22. Mai 2005 wählten mich die Bürger des Wahlkreises Rheinisch-Bergischer Kreis II (Burscheid, Odenthal, Overath, Kürten, Leichlingen, Wermelskirchen) zum ersten Mal in direkter Wahl zu ihrem Landtagsabgeordneten. Bei den Landtagswahlen 2010, 2012 und 2017 erhielt ich ebenfalls die meisten Stimmen in meinem Wahlkreis. Somit bin ich nun in der 4. Wahlperiode für meinen Wahlkreis als direkt gewählter Abgeordneter im Einsatz. Andere Angebote, politische Aufgaben zu übernehmen, habe ich bisher immer abgelehnt. Meine Aufgabe sehe ich hier: im Landtag, um dort die Interessen der Menschen im Rheinisch-Bergischen Kreis zu vertreten.

So unterschiedlich meine beruflichen Stationen waren, ich hatte das Glück, dass ich immer interessante und ausfüllende Aufgaben hatte. Meine Arbeit habe ich immer gern und voller Leidenschaft gemacht. Es ist ein großes Glück, wenn man mit seiner Arbeit zufrieden sein kann und den Eindruck hat, an einer sinnvollen Aufgabe mitzuarbeiten. Für mich heißt das: Ich will, dass es uns im Rheinisch-Bergischen Kreis und im Rheinland gut geht.

Diese Webseite verwendet Cookies und Piwik als Programm für Webanalytik. Wenn Sie durch die Seiten surfen, erklären Sie sich damit einverstanden. Eine Widerspruchsmöglichkeit gibt es nach dem Klick auf "Weiterlesen". Weiterlesen