Die Europawahl ist auch für die Landwirte wichtig

Die Europawahl am 26. Mai betrifft alle Bürger der Europäischen Union, so auch die Landwirte bei uns in Nordrhein-Westfalen. Die Europäische Union bedeutet für unsere Landwirte einen offenen Markt für 500 Mio. Konsumenten und keine Währungsschwankungen. Wie wird die europäische Agrarpolitik fortgeführt? Für die Landwirtschaftliche Zeitung Rheinland habe ich in einem kurzen Interview die Ziele der CDU dargelegt.

Nach Ansicht der CDU müssen die familiengeführten, vor Ort verankerten und akzeptierten Betriebe gestärkt werden. Daher darf das Budget der Gemeinsamen Agrarpolitik von 30 Mio. EUR für Nordrhein-Westfalen nicht verringert werden. Die lokalen Betriebe möchten wir mit einem Abbau an Bürokratie entlasten. Sie benötigen auch 5G an jeder Milchkanne, sodass ein topmodernes Arbeiten möglich ist. Zudem fordern wir statt Verbote ein Anreizsystem für mehr umweltbewusstes Wirtschaften.

Für die Landwirtschaftliche Zeitung Rheinland hat Rainer Deppe in einem kurzen Interview die Ziele der CDU dargelegt

Zurück