Stärkung für den Tierschutz

Rainer Deppe zur Nutztierhaltestrategie

Eine neue Nutztierhaltestrategie für Nordrhein-Westfalen soll den Tierschutz vom Stall bis zum Schlachthof verbessern und zugleich die Zukunft der Bauern sichern. Sie wurde heute von Agrarministerin Ursula Heinen-Esser vorgestellt. Dazu der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Rainer Deppe:

Das Tierschutz-Paket der Landesregierung schafft Planungssicherheit für die Landwirtschaft und ist eine große Stärkung für den Tierschutz. Wir begrüßen die Initiative der Landesregierung zur Erstellung einer Nutztierhaltungsstrategie für Nordrhein-Westfalen. Wir sind das einzige Bundesland, das die Fesseln für die Landwirte lockert und Veränderungen im Stallbau ermöglicht. Mit einem Werkstattgespräch unserer Fraktion am 14. Mai haben wir diesen Weg intensiv mit begleitet und wichtiges Feedback aus der Landwirtschaft erhalten.

Unter dem Stichwort Verbesserungsgenehmigung soll es Landwirten, die ihren Betrieb zu Gunsten von mehr Tierwohl umbauen möchten, künftig einfacher gemacht werden, dies genehmigt zu bekommen. Die Ermöglichung des Genehmigungsprozesses bereitet die Landwirte in Nordrhein-Westfalen auf die Einführung des Tierwohllabels sowie auf eine umfassende Nutztierstrategie der Bundesebene vor. Für unsere Landwirte soll die Strategie eine Hilfe und Handreichung sein. Die Fachverbände und Betroffenen sind aufgerufen, sich jetzt intensiv in den Dialogprozess einbringen.

Zurück