Haltepunkt Vilkerath - Pilotversuch startet

Rainer Deppe: „Zusätzlicher Halt in Vilkerath würde unserem Verkehr sehr helfen.“

Lange haben wir gewartet. Jetzt startet endlich der Versuch zum zusätzlichen Haltepunkt in Vilkerath“, freut sich Landtagsabgeordneter Rainer Deppe über den einmonatigen Test der Deutschen Bahn und des Nahverkehrs Rheinland. „Wir Overather hoffen natürlich, dass der Testbetrieb die Annahmen der Computersimulation bestätigt und ein zusätzlicher Halt in Vilkerath im Fahrplan unterzubringen ist.

Seit Jahren wünschen wir uns einen zusätzlichen Haltepunkt, um mehr Pendler für die Bahnfahrt aus dem Bergischen Land nach Köln für die Regionalbahn zu gewinnen. Nach einer Reihe von Voruntersuchungen hat sich Vilkerath als sinnvollster Standort für einen zusätzlichen Bahnhaltepunkt herausgestellt.

Natürlich muss man vor einer Investition in einen neuen Haltepunkt, in Bahnsteige, Parkplätze, Bushaltestellen sicher sein, dass in dem eng getakteten Fahrplan mit langen eingleisigen Streckenabschnitten auch tatsächlich ein zusätzlicher Stopp in beiden Fahrtrichtungen untergebracht werden kann.

Weil jetzt die Bauarbeiten an der Strecke abgeschlossen sind, kann nun an diesem Sonntag, 27. Januar, das Projekt starten. Einen Monat lang lassen Nahverkehr Rheinland (NVR) und DB Regio NRW untersuchen, welche Auswirkungen ein zusätzlicher Stopp der RB 25 auf den Betriebsablauf hätte. Die Züge simulieren dafür einen Halt an der geplanten Station Overath-Vilkerath: Sie halten auf freier Strecke und warten die Zeit ab, die ein Stopp an einem Bahnhof durchschnittlich dauert. Ein- und Aussteigen ist auch mangels entsprechender Bahnsteige bei diesem Test nicht möglich.

Ich hoffe, dass der Pilotversuch gelingt. Dann könnten wir in die konkrete Planung für den Haltepunkt einsteigen. Für Overath, für Vilkerath, aber auch für Hohkeppel und weitere Ortschaften im Einzugsbereich eines solchen Bahnhaltes wäre das natürlich ein Riesengewinn. Ich habe große Hoffnungen und bin gespannt auf die Ergebnisse“, so Rainer Deppe abschließend.

Zurück